Loading...
Erwachsene2018-11-15T12:24:57+00:00

Ergotherapie für Erwachsene

Unser Ziel ist es Menschen zu helfen, ihre Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit in allen
persönlichen, sozialen und beruflichen Bereichen zu verbessern oder wiederherzustellen.
Dabei steht die Bewältigung des Alltages des Patienten im Vordergrund der therapeutischen Maßnahmen.

Unser Therapieangebot:

Wir behandeln vor allem Erkrankungen des zentralen Nervensystems z.B. Schlaganfall, Parkinson, Schädel- Hirn- Verletzungen oder Multiple Sklerose. Es ist oft notwendig eine langfristig angelegte ergotherapeutische Behandlung durchzuführen, um den Umgang mit der Erkrankung zu schulen, eine Verbesserung der Störungsbilder zu erreichen und vorhandene Ressourcen auszuschöpfen.

Therapieinhalte

  • Hemmung und Abbau pathologischer Haltungs- und Bewegungsmuster und Bahnen neuer Bewegungen
  • Koordination, Umsetzung und Integration von Sinneswahrnehmungen sensorischer Integration
  • Verbesserung der zentral bedingten Störungen von Grob- und Feinmotorik zur Stabilisierung sensomotorischer und perzeptiver Funktionen einschließlich der Verbesserung der Gleichgewichtsfunktionen
  • Verbesserung von neuropsychologischen Defiziten und Einschränkungen der kognitiven Fähigkeiten wie Aufmerksamkeit, Konzentration, Merkfähigkeit, Gedächtnis oder Lese- Sinn- Verständnis, das Nachvollziehen von Teilschritten einer Handlung, das Erkennen von Gegenständen oder das Erfassen von Räumen, Zeit und Personen
  • Erlernen von Ersatzfunktionen
  • Entwicklung und Verbesserung der sozio- emotionalen Fähigkeiten u.a. in den Bereichen der emotionalen Steuerung, der Affekte oder der Kommunikation
  • Training von Alltagsaktivitäten im Hinblick auf die persönliche, häusliche und berufliche Selbständigkeit
  • Beratung bezüglich geeigneter Hilfsmittel und Änderungen im häuslichen und beruflichen Umfeld, ggf. Herstellung und Anpassung von Hilfsmitteln

Quelle: Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V.

Wir behandeln Störungen des Bewegungsapparates mit angeborenen, traumatischen und degenerativen Erkrankungen z.B. bei rheumatischen Erkrankungen, Sehnenverletzungen, Frakturen und Luxationen. Die Beweglichkeit soll wieder hergestellt, die Muskulatur gekräftigt und die Geschicklichkeit und Koordination beider Hände und der einzelnen Finger normalisiert werden. Der Patient soll lernen seine Kräfte zu nutzen und durch veränderte Verhaltensweisen und Arbeitsabläufe eine bleibende Behinderung zu kompensieren.

Therapieinhalte

  • Übungen zum Aufbau der Muskelkraft und Ausdauer
  • Training in den Bereichen der Aktivitäten des täglichen Lebens
  • Übungen zur Erhöhung der Beweglichkeit, Belastbarkeit und Sensibilität
  • Beratung und Training zum Gelenkschutz
  • Anpassung von Hilfsmitteln
  • Kompensationstraining
  • Narbenbehandlung
  • thermische Anwendung
Ergotherapie in der Geriatrie wird bestimmt durch Erkrankungen, die durch den Alterungsprozess bedingt, einer ständigen Veränderung unterworfen sind. Die typischen Krankheitsbilder der neurologischen Erkrankungen wie Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, dementielle Erkrankungen wie z.B: Morbus Alzheimer, degenerative und rheumatische Erkrankungen des Muskel und Skelettsystems, Zustand nach Frakturen, Amputation und Tumorentfernung, Depression, Psychose und Neurose.

Therapieinhalte

  • Förderung der motorisch- funktionellen Fähigkeiten für Mobilität und Geschicklichkeit
  • Aktivierung kognitiver und neuropsychologischer Fähigkeiten z.B. für bessere Orientierung
  • Anleitung zur Selbsthilfe beim Essen und Trinken, bei Körperpflege und Bekleidung, Fortbewegung sowie Kommunikation für größtmögliche Selbständigkeit
  • Beratung (auch der Angehörigen) bei Wohnraum- und Hilfsmittelanpassung
  • Begleitung bei Erfahrungen von Veränderungen und Verlust zum Erhalt der psychischen Stabilität

Quelle: Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V.
Wir behandeln Patienten aller Altersstufen mit psychotischen, neurotischen und psychosomatischen Störungen. Dies sind z.B. Schizophrenie, Depression, Neurosen, psychosomatische Störungen, dementielle Syndrome.

Therapieinhalte

Ermittlung, Stabilisierung, Förderung und (Wieder-)Herstellung von:

  • psychischen Grundleistungsfunktionen (u.a. Antrieb, Motivation, Belastbarkeit, Ausdauer)
  • emotionalen Kompetenzen (u.a. psychische Stabilität, Gefühlsausdruck, Erlebnisfähigkeit)
  • Introspektion und realitätsbezogener Selbst- und Fremdwahrnehmung und -einschätzung
  • einem positiven Selbstbild, Selbstvertrauen und Ich-Stärke
  • Kommunikations- und Interaktionsfähigkeit sowie sozialen Kompetenzen
  • kognitiven Funktionen (u.a. Aufmerksamkeit, Konzentration und Merkfähigkeit)
  • situationsgerechtem Verhalten sowie von arbeitsrelevanten Fähigkeiten (z.B. Pünktlichkeit, Flexibilität und Selbstorganisation)
  • lebenspraktischen Fähigkeiten und Entwicklung von Strategien zur Selbstfürsorge, Selbstversorgung und Selbstständigkeit

Quelle: Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V.

Wir führen unsere Behandlung in der Praxis und im Hausbesuch durch. Gerne ergänzen wir unsere Praxisbehandlung mit einem Besuch zur Integrationsberatung im häuslichen Umfeld.

  WIR SIND FÜR SIE DA!

TERMINE NACH VEREINBARUNG

  030 – 64 09 14 48

  SO FINDEN SIE UNS

SCHREIBEN SIE UNS

Sie interessieren sich für unsere Therapie- Angebote
und möchten gern einen Termin vereinbaren?
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.